Teigtaschen mit Brennnessel-Füllung

Brennnesseln gehören zu den ersten Wildkräutern, die im Frühjahr zum Vorschein kommen. Ob die Wurzeln, Samen, Blätter oder das ganze Kraut – dieses grüne Wunder ist vielseitig einsetzbar und voller Pflanzen-Power! Bei meinen ersten Spaziergängen im März/April landet neben Huflattich, Schlüsselblumen und Gänseblümchen auch die Brennnessel liebend gern in meiner Leinentasche. Zu Beginn reicht die Ausbeute meist nur für ein paar Tassen Tee aber dann geht es meist schnell und man findet reichlich davon. Dass heißt für mich – ab in die Küche und genießen!

Brennnesseln sind bekannt dafür, dass sie zu einer Erhöhung der Harnmenge betragen, so auch bei Katarrhen der ableitenden Harnwege, bei Harngrieß und Folge dessen auch zur  Vorbeugung von Harnsteinen. Meist kommt hier das Kraut oder die Blätter zum Einsatz, selten  aber auch die Wurzel. Genießer schätzen die Samen, geröstet oder getrocknet in Aufstrichen, als Gewürz oder einfach nur auf ein Butterbrot gestreut. Die Blüten kann man im Frühsommer gut in einem Salat verzehren.

Aus ernährungsphysiologischer Sicht ist die Brennnessel aufgrund ihres besonders hohen Gehalts an Eisen, Kieselsäure, Calcium und Vitamin C zu erwähnen. Somit gilt sie als Knochenstärkend und unterstützend bei Eisenmangel. Presst man einen Saft aus ihr, schmeckt man gleich den metallischen Beigeschmack der auf den hohen Eisengehalt hindeutet.

Vorsicht ist bei Histamin-Intoleranz geboten, in den Brennhaaren sind Biogene Amine enthalten zu dem auch Histamin zählt!

 

Zutaten für 2 Personen:

Teig:
100g Dinkelgrieß
100g glattes Weizenmehl
2 Eier
1 EL Olivenöl
1 TL Salz

Füllung:
1 kleine Zwiebel
80 – 100g Brennnesseln
2 kleine gekochte Kartoffeln (mehlig, ca. 100g)
100g Käse (Graukäse, Hirtenkäse oder Feta)
Salz & Pfeffer
Muskatnuss, 1 Knoblauchzehe

Zubereitung:

  • Für den Teig alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben und ca. 5 Minuten durchkneten.
  • Den kompakten Teig nun zugedeckt in den Kühlschrank geben und mindestens 1 Stunde rasten lassen
  • Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Rapsöl glasig dünsten.
  • Die Brennnesseln waschen und in einem sauberen Küchentuch behutsam trocken “kneten”, so werden die Brennhaare etwas weniger. Alles kleinschneiden, zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und ungefähr 10 Minuten mitdünsten
  • Die Kartoffeln schälen und grob reiben. Pfanne von der Herdplatte nehmen und die Kartoffeln dazugeben
  • Den zerkleinerten Käse dazugeben und mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Muskat abschmecken
  • Einen großen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen
  • Die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig dünn ausrollen. Wer eine Nudelmaschine besitzt, ist klar im Vorteil ansonsten kann man den Teig auch gut mit dem Nudelholz auswalken. 
  • Immer darauf achten, dass genügend Mehl auf der Arbeitsfläche vorhanden ist
  • Größere Kreise ausstechen, füllen und verschließen
  • Die Teigtaschen nun einzeln ins kochende Wasser geben und ca. 5 Minuten ziehen lassen.
  • Mit einem Schaumlöffel einzeln abschöpfen und in einem Sieb abtropfen lassen
  • Die Teigtaschen evtl. mit Knoblauchbutter servieren

Nährwerte:

Energie: 700kcal
Eiweiß: 34,5g
Fett: 17g
Kohlenhydrate: 95g
Eisen: 6,7g
Vitamin A: 600mcg
Vitamin C: 173mg

By the way.. vom Rest der Brennnesseln hab ich noch Pesto gemacht, welches sich nicht besonders lange hält und deshalb, wenn möglich, immer frisch zubereitet werden sollte:

Für 3-4 kleine Gläser:

50g Hanfsamen, geschält
200g Brennnesseln
200g Olivenöl
den Saft einer halben Zitrone
Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  • Die Hanfsamen kurz anrösten und auskühlen lassen
  • Brennnesseln waschen und gut trockentupfen, kleinschneiden und in einem Mixer geben
  • Die ausgekühlten Hanfsamen, Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer dazugeben und gut mixen
  • In kleine Gläser abfüllen und vor dem verschließen mit etwas Olivenöl bedecken
  • Im Kühlschrank lagern – ca. 1 Monat haltbar

Quellennachweis:

Daxner, M. und D., Patsy-Eidler, V. (2010). Lehrbuch für Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentinnen und Assistenten, PKA 8/2, Warenkunde für PKA II, 8.3 Drogen (5. Auflage, S. 21 – 22) Österreichische Apotheker-Verlagsgesellschaft

Hirsch, S., Grünberg, F., (2018). Die Kräuter in meinem Garten (22. Auflage, S. 129 – 132). Freya Verlag

Fleischhauer, S.G., Guthmann, J., Spiegelberg, R., (2018). Essbare Wildpflanzen (20. Auflage, S. 93 – 94).  AT Verlag

Honig, K. (2016). Handbuch Gesunde Küche. (1. Auflage, S. 239,229). Löwenzahn-Verlag

Share: