Cheesecake, anyone? 
Zugegeben, auf den ersten Blick sieht dieser Kuchen zwar aus wie ein Cheesecake, der Unterschied liegt aber bei den Zutaten. Ein typischer Cheesecake kommt ja im Normalfall nicht ohne Zucker und Butter aus.
Ich versuche so gut wie möglich auf Zucker zu verzichten bzw. auf Lebensmittel auszuweichen, die von Natur aus Zucker enthalten – so wie zum Beispiel (Trocken-) Früchte. Statt normalem Kristallzucker verwende ich auch sehr gerne mal Alternativen, wie zum Beispiel den Zuckeraustauschstoff Xylit.

Meiner Meinung nach, hat die moderate Verwendung von Birkenzucker keinerlei Nachteile für unseren Körper – im Gegenteil. Er hat fast halb so viel Kalorien wie normaler Zucker und ist dafür bekannt, unsere Zähne vor Karies zu schützen. Wie schon gesagt, bin ich prinzipiell dafür, Zucker einzusparen wo es geht. So kann auch die Verwendung von Zuckeraustauschstoffen ein Weg sein, seinen Zuckerkonsum zu reduzieren.

Ich würde mich freuen wenn der ein oder andere diesen Kuchen ausprobieren würde und ich freue mich auf euer Feedback 🙂

Zutaten für 1 Kuchen:

Boden:

3-4 Bananen
150g Haferflocken
1 Ei
etwas Zimt

Creme:

250g Magertopfen
250g Speisetopfen
150g Joghurt
50g Xylit
etwas Vanillearoma
9g Gelatinepulver

Topping optional:

1 EL Marmelade
frische Früchte

 

Zubereitung:

  • Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Die Bananen in einer großen Schüssel zerstampfen und mit den Haferflocken, Ei und Zimt vermischen. Die Masse ein paar Minuten ziehen lassen.
  • Eine Tarteform mit Backpapier auslegen oder mit etwas Butter einstreichen und 1 EL Haferflocken darin verteilen, damit sich der Boden nach dem Backen gut aus der Form lösen lässt.
  • Die Masse gleichmässig in der Form verteilen und darauf achten, auch den Rand bis oben hin mit der Masse einzustreichen.
  • Den Boden nun 15-20 Minuten bei 180 Grad backen
  • In der Zwischenzeit die Creme zubereiten. Dazu Topfen, Joghurt, Vanillearoma und Xylit verrühren.
  • Die Gelatine wie in der Beschreibung angegeben einarbeiten und kalt stellen.
  • Den Boden auskühlen lassen und mit der Creme befüllen.
  • Optional mit 1 EL Marmelade und frischen Früchten verzieren.
Share: